01.08.2016 - FC Steinbach mit Kantersieg zum Auftakt!

Zum Startschuss in der Kreisliga C1 erledigt der FC Steinbach seine erste Aufgabe ohne Probleme. Beim SV Münster, der im übrigen mit einem sehr guten Rasenplatz ausgestattet ist, gelang dem FC ein Kantersieg der sogar noch höher hätte ausfallen können.

Während der FC in der Anfangsphase gefühlte 90% Ballbesitz hatte, war der heimische SVM von Beginn an nur auf's Verteidigen beschränkt. Das Bollwerk hielt bis zur 14. Spielminute, als Max Duchscherer auf Alex Rick querlegte, der aus kurzer Distanz die Gästeführung markierte. Da der FC die enorme Feldüberlegenheit jedoch anfänglich nicht voll zu nutzen wusste, konnte der Gastgeber völlig überraschend ausgleichen. In Minute 26 konnte Oezgan Cinar eine Nachlässigkeit der Gästeabwehr nutzen, umkurvte Keeper Demus und vollendete zum 1:1. Nach dem Aufbäumen Münsters entwickelte sich nun ein Scheibenschießen auf das Gehäuse von SVM-Keeper Ketter. Zwei Minuten nach dem Ausgleich ging der FC erneut in Führung, als Julian Philipps nach einem Eckstoß per Kopf einnetzte. Vor der Halbzeit erhöhten Manuel Kalbas (34') und Max Duchscherer (38') auf 1:4, ehe Julian Philipps erneut einen Eckstoß per Kopf zum 1:5 Pausenstand zu vollenden wusste. 

Nach dem Pausentee hielt das Münsterer Abwehrbollwerk erneut eine Viertelstunde, ehe man feststellen musste, dass Philipps die zwei Kopfballtore noch lange nicht genug waren. So traf der Hüne nach einer Stunde erneut per Kopf nach einem Eckball. In Minute 71 bekam der FC nach Foul an Rick einen Freistoß nähe der Strafraumgrenze zugesprochen. FC-Spielertrainer Kilic Görgülü bedankte sich und schlenzte den Ball zum 1:7 in's Tor. Chancen gab es im Minutentakt, ehe Manuel Kalbas in Minute 83 mit einer feinen Einzelleistung auf 1:8 erhöhte. Fünf Minuten vor Schluss setzte sich der eingewechselte Niclas Schallenberg nach Zuspiel von Spielführer Christopher Wüst durch und knallte den Ball zum 1:9 in den Winkel, ehe Spielertrainer Julian Philipps seine überragende Leistung mit Kopfballtreffer Nummer 4, erneut nach einem Eckball, krönte und das Ergebnis damit zweistellig machte.

Referee Horst Schuierer leitete eine faire Partie und erledigte seine Aufgabe absolut souverän.

Der FC Steinbach kommt zu einem in der Höhe hochverdienten Auswärtssieg, setzt damit zum Saisonauftakt ein riesen Ausrufezeichen und grüßt von der Tabellenspitze. Jetzt gilt es, den Schwung in die nächsten Partien mitzunehmen und dort weiter zu machen, wo man diesen Sonntag in Münster aufgehört hatte.

Kommenden Sonntag gastiert der TuS Haintchen in Steinbach.

 

FCS: Demus - Weyer, Wüst (C), Philipps, Leber - Jung, Kalbas, Görgülü - M. Duchscherer, Lang - Rick (Brendl, te poel, Schallenberg)

 

Tore: 0:1 Rick (14'), 1:1 Cinar (26'), 1:2 Philipps (28'), 1:3 Kalbas (34'), 1:4 M. Duchscherer (38'), 1:5 Philipps (41'), 1:6 Philipps (60'), 1:7 Görgülü (71'), 1:8 Kalbas (83'), 1:9 Schallenberg (85'), 1:10 Philipps (86')

 

Reserven: SV Münster II - FC Steinbach II 0:9 - Tore: 3x Schallenberg, 2x Reitz, 2x Richter, Schmidt, Brommer


25.07.2016 - FC Steinbach zieht in die nächste Runde des Krombacher Kreispokals ein!

An einem sonnigen und schwülen Sonntag Nachmittag nimmt der FC Steinbach seine erste  Pflichtspielhürde mit Bravour. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem überragenden Deyan Manchev, der mit zwei Toren und zwei Assists erheblichen Anteil am Erfolg hatte, schlägt der FC Steinbach B-Ligist FC Rubin völlig verdient mit 5:2.

 

Das Spiel begann verheißungsvoll, denn Steinbach legte los wie die Feuerwehr. Nach gerade einmal fünf Minuten gab Manchev schon einen ersten Warnschuss ab, der allerdings gegen den Pfosten knallte. Drei Umdrehungen später setzte sich Manchev auf der rechten Außenbahn durch, tunnelte seinen Gegenspieler und legte auf Manuel Kalbas quer, der zur 1:0 Führung für den FC einschob. Es gab Chancen im Minutentakt, denn auch der FC Rubin kam ein paar mal gefährlich vor das Gehäuse von Demus. Zuerst vergab Waldemar Schlegel, als dieser aus fünf Metern entfernung zum leeren Tor die Latte anvisierte. Im nächsten Versuch klappte es besser, als Anatoli Riemer eine Flanke per Volley zum Ausgleich im Tor unterbrachte (15'). Die Hausherren schüttelten sich kurz, ehe sie zehn Minuten später nach einem Eckstoß erneut in Führung gingen. Manchev traf per Kopf zuerst den Pfosten, den Nachschuss beförderte er in die Maschen (25'). In Minute 38 klingelte es erneut. Spielertrainer Julian Phillips spielte per Freistoß einen Langen Ball in die Spitze auf Manchev, der alleine vor Torwart Smochek nichts anbrennen ließ und auf 3:1 erhöhte. 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an dem Bild des ersten Durchganges. Steinbach dominierte das Geschehen, während sich Rubin nach Kräften wehrte. Es dauerte keine fünf Minuten ehe der FC die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Das Tor war fast eine Kopie des 1:0, der fantastisch aufgelegte Deyan Manchev setzte sich erneut gut durch und spielte den Ball quer auf Kalbas, der mühelos zum 4:1 vollendete. ein paar Umdrehungen später schepperte erneut das Aluminium, als FC-Übungsleiter Kilic Görgülü den Ball an's Lattenkreuz schlenzte. Hier wäre Rubin's Keeper Smochek absolut chancenlos gewesen. Rubin gab allerdings nicht auf und suchte weiter den Weg zum Tor von Alexander Demus. Nach einigen sensationellen Paraden des Steinbacher Keepers konnten ihn die Gäste nach einer guten Stunde doch noch einmal überwinden. Waldemar Schlegel bekam den Ball in den Fuß gespielt, umkurvte Demus und schob zum 4:2 ein. Dieser Treffer war letztlich jedoch nur Ergebniskosmetik, denn eine Viertelstunde vor Schluss machte der FC endgültig den Deckel drauf. Manchev schloss aus der Drehung ab, die Parade von Rubin-Keeper Smochek landete genau vor den Füßen von Alexander Rick, der zum 5:2 Endstand abstaubte (76'). 

Nach einem munteren Spiel mit sieben Toren und vier Aluminiumtreffern zieht der FC Steinbach völlig verdient in die 2. Runde des Krombacher Kreispokals ein. Auch wenn auf dem Platz noch nicht alles zu Hundert Prozent stimmte, kann man auf diese Leistung aufbauen.

Nächsten Sonntag geht es dann auch in der C1 wieder los. Der FC Steinbach gastiert zu Aufgalopp beim SV Münster.

 

Tore: 1:0 Kalbas (5'), 1:1 Riemer (15'), 2:1 Manchev (25'), 3:1 Manchev (38'), 4:1 Kalbas (49'), 4:2 Schlegel (60'), 5:2 Rick (76')




29.03.2016 - Neues Trainerteam ab Saison 2016/17

Kilic Görgülü und Julian Philipps bilden das neue Trainerteam ab der Saison 2016/17.

 

Während sich die sportlich erfolgreiche Saison unter Timo Duchscherer langsam dem Ende neigt, wird beim FC Steinbach schon für die Nächste geplant. Nach langer Arbeit und vielen Bemühungen ist es dem Verein gelungen ein erstklassiges Trainerteam zu finden.

Mit dem Beginn seiner Meisterschule suchte Kilic Görgülü aus zeitlichen Gründen neue sportliche Perspektiven. „Mein Ziel war es, irgendwann zum FC Steinbach wieder zurückzukommen. Dieser Fall ist jetzt eingetroffen. Ich freue mich, dass ich in diesem sehr jungen Team eine solche Rolle übernehmen darf und habe für die nächste Saison hohe Ziele“, erklärt er. Der 27-Jährige Steinbacher ist kein unbekannter im Fußballkreis. Seine wichtigste und längste Zeit als Fußballer hatte er beim FC Dorndorf, zur Zeit läuft er für die Hessenliga Mannschaft des SV Rot-Weiss Hadamar auf. „Für mich wird die erste Station als Trainer eine völlig neue Erfahrung werden. Zwar wird auf mich viel Arbeit zukommen, dennoch wird mir mein gelerntes Wissen aus den vergangenen Vereinen sehr weiterhelfen.“

Als Unterstützung für Kilic Görgülü wird Julian Philipps vom SV Rot-Weiss Hadamar als Co-Trainer zur Seite stehen. „Da ich demnächst nach Steinbach ziehen werde passt diese Konstellation sehr gut. Ich kenne Kilic schon seit über zehn Jahren- besonders aus der gemeinsamen Hadamarer Zeit. Ich werde ihn in allen Bereichen unterstützen und bin sehr gespannt auf die sportliche Zukunft der Mannschaft.“

 

Für den Verein ist dieses Trainerteam einer der größten Transfererfolge der letzten Jahre, schließlich bringen beide Erfahrungen aus der Hessenliga mit. „Wir sind sehr stolz, dass wir es geschafft haben diese beiden Top-Spieler als Trainer zu bekommen“, berichtet der 2. Vorsitzende Alexander Rick. „Durch diesen Wechsel macht der FC Steinbach wieder einen großen Schritt in die Richtung eigenständig zu bleiben- und das fast nur mit Steinbacher Spielern.“

Der Spielausschuss-Vorsitzende Thomas „Charly“ Stähler sieht eine positive Zukunft der Mannschaft: „Wir blicken sehr zuversichtlich auf die nächste Saison. Die Trainer werden selbstverständlich auch auf dem Platz stehen und somit die Qualität der Mannschaft enorm steigern. Außerdem werden besonders die jungen Spieler von den hochklassigen Erfahrungen der beiden profitieren.“

 

Ab dem 2. Juli wird das neue Trainer-Duo die Arbeit mit der Mannschaft beginnen. Die neue Saison 2016/17 wird für den FC Steinbach sehr spannend werden.


23.01.2016 - Marius Orzeszko kehrt zum FC Steinbach zurück

Der 25-Jährige wechselt in der Winterpause von der SG Ahlbach/Oberweyer zu seinem Heimatverein. "Nach langen Verletzungspausen und aus beruflichen Gründen hatte ich leider nur wenige Einsätze bei der SG", bedauert Orzeszko. Jetzt versucht er in seiner Heimat wieder sportlich Fuß zu fassen. "Es freut uns sehr, dass Marius wieder zurückkommt. Seine Robustheit, Schnelligkeit und sein Kampfgeist wird die Mannschaft weiter nach vorne bringen", erklärt der Leiter der Abteilung Fußball Thomas "Charly" Stähler. Alexander Rick, 2. Vorsitzender und Spieler des FC Steinbach fügt hinzu: "Dieser Wechsel bedeutet einen weiteren Schritt für uns, die auswärts spielenden Steinbacher zurück zum Heimatverein zu holen."

Wir wünschen Marius viel Erfolg bei unserem FC!


Download
Der Trainingsplan steht zum Download bereit!
Wintervorbereitung 2016 FC Steinbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.5 KB

20.09.2015 - Veranstaltungshinweis


13.08.2015 - Mannschaft 2015/16


26.08.2015 - Der FC Steinbach trennt sich von Erwin Bill

Die nicht mehr optimale Zusammenarbeit zwischen Trainer Erwin Bill und einem Großteil der Spieler des FC Steinbach hat dazu geführt, dass sich der Verein am Montag von seinem Übungsleiter getrennt hat.
Der Vorstand bedauert diesen Beschluss, sieht aber aufgrund der Gegebenheiten keine andere Option.
Vorstand und Aktive danken Erwin Bill für seine mehr als vier Jahre mit beispielhaften Engagement ausgeübte Trainertätigkeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
Bis zum Saisonende wird Timo Duchscherer das Traineramt übernehmen.


09.08.2015 - Auswärtssieg gegen den SV Münster

Nach der ziemlich heftigen Pleite zum Saisonauftakt war Wiedergutmachung für den FC Steinbach angesagt.

 

Die 0:7 Niederlage war weitestgehend verdaut und die Spieler gingen mit neuem Mut und voller Motivation in die Partie gegen den SV Münster.

Nach nur sechs Minuten traf FC Stürmer Alex Rick per Kopf. Kulmer konnte sich an der Seite durchsetzen und brachte eine perfekte Flanke. SV Torhüter Ketter war zwar noch am Ball, konnte das Tor aber nicht mehr verhindern.

In der 20. Minute gelang Kulmer wieder ein Durchmarsch nach vorne. Jedoch legte er den Ball nicht auf den freien Rick quer, sonder schoss am Tor vorbei. 

Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber eine der wenigen Chancen im Spiel, bei der eine verunglückte Flanke nur das rechte Lattenkreuz traf.

Nach dem Seitenwechsel blieb der FC Steinbach die spielbestimmendere Mannschaft.

Kulmer schaffte es die halbe Münsterer Abwehr auszuspielen und scheiterte lediglich an Torwart Ketter. 

Sein Sturmpartner Rick machte es hingegen sechs Minuten Später besser. In der 76. Minute knallte er den Ball nach schöner Flanke von Suer direkt in das linke untere Torwarteck.


Tore:

 

0:1 Rick (6')

0:2 Rick (76')


Fazit :

 

Ein verdienter Sieg, der vielleicht hätte höher ausfallen können. Jetzt heißt es die Spielfreie Woche zu nutzen, damit wir am darauf folgenden Wochenende auf den ein oder anderen verletzen Spieler wieder zurückgreifen können.


02.08.2015 - Spiel gegen                SV Wilsenroth

FC Steinbach II : SV Wilsenroth II     0:1

 

Über die 90 min war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, sogar mit einem Chancenplus für den FC. 

Die guten Gelegenheiten wurden aber teilweise fahrlässig vergeben.

In der ersten Halbzeit vergaben Schäfer C.  , Müller und Schallenberg ! Die beste Gelegenheit durch vergab Müller mit einem gefühlvollen Heber aus 10 m. 

In der 35 min dann die Entscheidung. Hartmann traf für den Gast aus Wilsenroth. 

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dahin und es kam immer mehr Hektik auf. 

Letztendlich ein glücklicher Sieg des SV. Steinbach hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. 

 

 

FC Steinbach :  SV Wilsenroth   0:7


Der FC kassierte im ersten Punktspiel gegen den Nachbarn aus Wilsenroth eine Klatsche, die bei konsequenter Chancenauswertung hätte höher ausfallen können.

Zudem rettete Keeper Duchscherer das ein oder andere Mal in höchster Not. 

Überragender Akteur auf Seiten der Gäste war der 4 fache Torschütze Martin Klink, der von der Hintermannschaft nie in den Griff zu bekommen war. 

Gegenüber den Spielen in der Vorbereitung war der FC nicht wieder zu erkennen.


0:1 Klink (3')

0:2 Klink (18')

0:3 Klink (58')

0:4 Pizzio (67')

0:5 Pizzio (69')

0:6 Klink (82')

0:7 Türk S. (85')


26.07.2015 - Spielbericht zum Pokalspiel

Entscheidung fiel kurz vor Schluss


In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den Gast aus Thalheim. Die erste Torchance hatte Thalheim mit einem Direktschuss von Stahl.
In der 25. min zielte Kulmer aus 16 m am langen Pfosten vorbei. Das 1:0 durch Stahl fiel dann in der 27. min . Kurz darauf hatte Uyanik die große Chance zum 2:0. Sein Kopfball aus 5 m ging aber knapp über das Tor.
Der Ausgleich für den FC fiel dann in der 39 min . Den langen Freistoß schob Wingender aus kurzer Distanz über die Linie. Kurz vor der Halbzeit hatte Stahl eine Chance, sein Heber landete aber an der Latte.
Kurz nach dem Wiederanpfiff erwischte Thalheim den besseren Start und musste eigentlich durch D. Mehlbaum in Führung gehen, er scheiterte aber an dem starken Ersatztorwart Wüst im Tor des FC.
In der 61 min ging dann Thalheim erneut in Führung, Broda kam freistehend zu Schuss und hatte keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen.
In der 75 min erzielte Suer nach Vorarbeit von Brendl mit einem Volleyschuss zum Ausgleich.
Danach wurde das Spiel im ruppiger und Schiedsrichter Kummer trug mit einige strittigen Entscheidungen nicht zur Beruhigung der Spieler und Zuschauer bei.
Als sich alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, gelang Thalheim der Siegtreffer. Heep setze sich in der Mitte durch und vollstreckte kaltschnäuzig.


Tore:
 27': 0:1 Stahl
 39': 1:1 Wingender
 61': 1:2 Broda 
 75': 2:2 Suer  
 90': 2:3 Heep 


(ar)


20.07.2015 Neuzugänge Vorgestellt

Zur neuen Saison wird sich einiges im Kader ändern. Schon jetzt wird in den Testspielen fleißig ausprobiert, wo unsere Neuzugänge ihren Platz finden werden.
Beim gestrigen Testspiel konnten alle neuen Spieler erstmals präsentiert werden.

Von oben links:
Thomas Stähler, Alex Rick (Spielausschuss), Robert Schmidt (SG Hausen Fussingen / Lahr II), Julian Heep (SV Elz A Jugend), Dorian Burkhardt (eigene Jugend), Niclas Schallenberg (RW Hadamar III), Patrick Schäfer (Vereinslos), Erwin Bill (Trainer)

Von unten links:
Niklas Wingender (TUS Mengerskirchen), Pascal Ehlers (Jugend SV Ellar), Justin Doms (VFR Limburg 19), Mario Kulmer (VFR 19 Limburg), David Häuser (A-Jugend JSG Hadamarer Land).

Es fehlen:
Patrick Müller (VFR 19 Limburg) und Jens te Poel (SG Hausen Fussingen / Lahr II)


02.07.2015 Anstoßzeit geändert!

Das am kommenden Samstag stattfindende Testspiel zwischen dem

SV Rot Weiß Hadamar und dem FC Dorndorf findet erst um 19:00 Uhr in Steinbach statt.


24.06.2015  Trainingsplan Sommer 2015


18.06.2015 Testspiel

Der FC Steinbach freut sich auf ein hoch interessantes Freundschaftsspiel im Rahmen der Sommervorbereitung. 

Auf dem Steinbacher Sportgelände stehen sich am Sa, den 04.07.15 um 18:00 Uhr der Verbandsligist FC Dorndorf und der Hessenligist SV Rot Weiß Hadamar gegenüber.

Wie in der letzten Saison haben sich die Hadamarer in Steinbach auf die neue Saison vorbereitet. Nach der überaus erfolgreichen Saison stand am Ende ein 3. Platz in der Hessenliga, ein beachtlicher Erfolg! 

Für den FC Dorndorf, als Aufsteiger in die Verbandsliga gestartet, stand am Ende eins sehr guter 7. Platz. Vor allem die Steinbacher freuen sich auf das Wiedersehen mit Kilic Görgülü, der seine Jugendzeit und auch die erste Saison als Senior in Steinbach absolviert hat und zu den absoluten Leistungsträgern im Dress des FC Dorndorf gehört. 

Beide Mannschaften werden wohl mit allen Neuzugängen antreten.

Der FC Steinbach freut sich auf zahlreiche Besucher. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.