Verabschiedungen, Ehrungen und Neuzugänge


Verabschiedung, Ehrung, Görgülü, Manchev, Wüst, Richter
Trainer und Vorstand ehrten und verabschiedeten die Spieler: v. l. n. r. Kilic Görgülü, Tolgahan Görgülü, Daniel Richter, Julian Philipps, Deyan Manchev, Viktor Marinov, Alex Rick, Charly Stähler, Christopher Wüst

Im Rahmen des Bürgerturniers 2019 ehrte der Vorstand Spieler, die nach langen Jahren den FC Steinbach verlassen werden. Ebenfalls muss sich der Verein von einigen Leistungsträgern verabschieden, darf aber auch bereits Neuzugänge begrüßen.

"Leider konnten wir den tollen Erfolg der 2. Mannschaft und den frühzeitigen Klassenerhalt nicht mit dem Aufstieg der 1. Mannschaft krönen. Aber dieses dramatische Ende sollten wir nun ad acta legen und nach vorne schauen. Wir versprechen euch, dass wir auch in der kommenden Saison zwei schlagkräftige Mannschaften stellen", erklärte der neue erste Vorsitzende Alex Rick in seiner Rede am Bürgerturnier und stellt außerdem die bereits feststehenden Neuzugänge vor. Davide Cicero (SG Nord), Danny Serafim (TuS Obertiefenbach), der aus Steinbach stammende Manuel Seidl (SG Dehrn/Niedertiefenbach) und der nach langer Verletzung zurückkehrende Justin Doms, der im Sommer wieder angreifen will, werden das Team von Kilic Görgülü und Julian Philipps im Sommer verstärken.

 

Leider werden den FC Steinbach auch einige Leistungsträger verlassen: Tim Dickopf kam vor der letzten Saison vom FC Waldbrunn, war ein absoluter Leistungsträger in der zweiten Mannschaft und hatte vor allem anfangs einige Einsätze in der ersten Mannschaft. Beruflich bedingt konnte er dann aber nicht mehr regelmäßig trainieren und somit waren dann zum Schluss Einsätze in der 1. Mannschaft selten. Er hat sich entschieden zu seinem Heimatverein Waldbrunn zurückzukehren. Schade, denn er war ein super Typ und hat gut in die Truppe gepasst.

 

Als weiterer Abgänger steht unser Top-Torjäger Deyan Manchev fest. Deyan möchte ab Sommer in Bulgarien studieren und fußballerisch neue Perspektiven suchen. Seine Qualitäten wird der FC sehr schwer ersetzen können: In den drei Jahren in Steinbach schoss der Bulgare fast 100 Tore und war im ganzen Dorf Sympathieträger und bei allen sehr beliebt. Ihm folgen wird sein Cousin Viktor Marinov, der ebenfalls in seine Heimat zurückkehrt. Auch er hat sich in der kurzen Zeit in Steinbach gut eingebracht und kam zu Einsätzen in der ersten Mannschaft.

FC Steinbach, Deyan Manchev
Abschied nach drei Jahren: Top-Torjäger Deyan Manchev wird den FC Steinbach im Sommer verlassen

Nach vielen Jahren beim FC Steinbach werden drei Spieler in den verdienten Ruhestand gehen bzw. etwas kürzer treten: Tolgahan Gögülü hängt die Fußballschuhe vorerst an den Nagel. Er spielte seit der Jugend beim FC Steinbach und wechselte nur ein Mal den Verein (FV Weilburg). Nach einer Saison kehrte er aber wieder zum FC zurück und spielte anfangs ausschließlich erste Mannschaft, wo er hautnah die positiven und auch negativen Phasen des Vereins miterlebte. In den letzten Jahren war er ein absoluter Leistungsträger der 2. Mannschaft, der immer zum Einsatz kam. Tolgahan möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, wird sich aber mit Sicherheit das ein oder andere Spiel bei den Alten Herren nicht entgehen lassen.

FC Steinbach, Tolgahan Görgülü
Tolgahan Görgülü beendet seine Fußballkarriere

Ähnlich wie Tolgahan spielte auch Christopher Wüst seit seiner Jugend beim FC Steinbach. Als fester Bestandteil der ersten Mannschaft führte er in den letzten Jahren das Team als Kapitän zum Aufstieg aus der C- und B-Klasse. Außerhalb des Sportplatzes war Christopher immer engagiert und stand mit Rat und Tat zur Seite. Die vielen Verletzungen aus der Vergangenheit haben ihn jetzt leider zu der Entscheidung gezwungen, das Fußballspielen einzustellen. Umso mehr freut es uns, dass er dem Verein in der kommenden Saison als Trainer der zweiten Mannschaft erhalten bleiben wird. Für diese Entscheidung ist ihm der Verein jetzt schon sehr dankbar.

FC Steinbach, Christopher Wüst
Christopher Wüst führte die erste Mannschaft als Kapitän aus der C- und B-Klasse

Zu guter Letzt geht Daniel Richter in diesem Sommer in seinen verdienten Ruhestand. Daniel kann mit Stolz auf seine Jahre beim FC Steinbach zurückblicken. Insgesamt bestritt er über 400 Spiele für die erste oder zweite Mannschaft und trug sich in fast jeder Saison in die Top-Torjäger-Liste ein. In der Jugend spielte er ausschließlich für den FC, machte kurz einen Abstecher in die Jugend FC Waldbrunn, da Steinbach keine eigene Jugendmannschaft stellen konnte. Dann begann die Senioren Karriere: Alle Höhen und Tiefen machte er mit. Den bittere Abstieg in die B-Liga damals, als die Kreise Oberlahn und Limburg zusammen gelegt wurden, den bitte Abstieg in die C-Liga, aber auch den Aufstieg in die A-Liga mit dem damaligen Trainer Timo Duchscherer. In dieser Zeit und die Jahre danach war Daniel der absolute Leistungsträger, Torjäger und ein großes Vorbild - immer am Limit.

Auch in seiner letzten Jahren übernahm er Verantwortung und coachte gemeinsam mit Sepp Weide bei Auswärtsspielen die zweite Mannschaft. Das war ein wichtiger Baustein und der Beginn einer Erfolgsgeschichte mit diesem Team. Selbstverständlich fungierte er auch in der Mannschaft immer noch als Leitwolf und ging vorbildlich vorneweg. Auch außerhalb des Spielbetriebes war Daniel immer da (Kirmesvorbereitung, Kirmes Sonntag, Aufbau / Abbau Kirmes), aber da können wir bestimmt auch weiterhin drauf bauen. Daniel möchte kürzer treten und verstärkt jetzt die Alten Herren voll und ganz.  Danke Daniel, ein Vorzeigespieler und Typ tritt ab! 

FC Steinbach, Daniel Richter
Immer vorne weg und mit viel Engagement: Daniel Richter geht in diesem Sommer in seinen verdienten Ruhestand

Abschließen gebührt der Dank unserem Platzwart Arnold Weide. Er verbringt jede freie Minute auf dem Sportplatz und kümmert sich liebevoll um unser grünes Geläuf. In den Sommermonaten mäht er sogar drei Mal den Platz und schafft es, dass das Spielfeld in einem Top-Zustand ist. Insbesondere nach dem Unglück von Ingo Reitz lag die alleinige Verantwortung bei Arnold, der die Situation super gemeistert hat. Wir freuen uns und hoffen, dass du uns in dieser Funktion noch lange erhalten bleibst!

FC Steinbach, Arnold Weide
Die Leistung von Platzwart Arnold Weide wurde am Bürgerturnier besonders hervorgehoben