Erster Sieg bei Heimspieldebüt in neuer Liga

FC Steinbach II - VfR Limburg 07 II 2:0

 

Die Gäste aus der Domstadt übernahmen von Beginn an die Kontrolle über die Partie, wobei die massierte Defensive der Heimmannschaft keine Torchancen zuließ. Nach der Anfangsoffensive der Gäste kam die ersatzgeschwächte zweite Garnitur des FC Steinbach besser in die Partie und belohnte sich in der 17. Spielminute, als der heute überragend agierenden Simon Brendl bei seinem Heimspiel-Debüt ein 30-Meter-Traumtor zur 1:0 Führung erzielte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein unverändertes Bild: Steinbach überließ dem Gegner Ball und Feld, verteidigte jedoch geschickt und ließ keine Torchance zu. Der FCS setzte seinerseits immer wieder gefährliche Nadelstiche und hatte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff durch einen Kopfball von Pohl die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen.

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen die Gäste erneut druckvoller aus der Kabine. In mitten der Gästedruckphase filetierte der am heutigen Tage ebenfalls stark aufspielende Louis Lang die VfR-Defensive und erhöhte auf 2:0. Danach übernahmen die Gäste erneut das Kommando und kamen zu zwingenden Torchancen. Nachdem zunächst Heimtorwart Demus einen Distanzschuss entschärfen konnte, rettete wenige Umdrehungen später der Innenpfosten für den bereits geschlagenen FCS-Schlussmann. Wenig später parierte Demus im 1-gegen-1-Duell sensationell und setzte seiner Leistung die Krone auf. Bei unverändertem Spielverlauf und hochsommerlichen Temperaturen passierte nicht mehr viel, sodass es beim 2:0 Erfolg blieb.

 

Dank einer disziplinierten Mannschaftsleistung und konsequenter Chancenausbeute gelang der Steinbacher Reserve ein glücklicher, aber nicht unverdienter Debütsieg in der neuen Liga über die feldüberlegenen Domstädter. Ein Lob gebührt dem souverän leitenden Schiedsrichter Simeon Ehresmann, der mit der größtenteils fairen Partie keine Probleme hatte.

 

Am nächsten Wochenende reist der FC Steinbach II zu den ebenfalls noch unbesiegten Dombachern und hofft auf einen Auswärtscoup.

 

Tore:

1:0 Simon Brendl (17.)

2:0 Louis Lang (51.)

 

Steinbach: Demus, Johannes Brendl, Schmidt, Michael Weide, Weyer (c), Simon Brendl, Kutzer, Brommer, Louis Lang, Pohl, Tolgahan Görgülü (Hecht, Max Duchscherer)

Limburg: Jung, Bühn, Beraki, Tekdas, Kesmen, Evirgen (c), Demir, Maruna, Schröder, Cengiz, Mieller (Trier)