Steinbach mit Auswärtssieg in Weyer

RSV Weyer II : FC Steinbach 0:3 (0:1)

Am letzten Sonntag kam der FC bei der Reserve des RSV Weyer zu einem hart erkämpften Sieg und marschiert mit Waldernbach und Thalheim im Gleichschritt in der Tabelle vorneweg. 
Vor dem Spiel stellte Trainer Görgülü und Co-Trainer Philipps taktisch um. Der FC agierte in einer Dreierkette und setzte auf Offensive.

Anfangs schien sich die Umstellung auch auszuzahlen, denn der erneut starke Kaiser brachte den Gast mit einem Traumtor aus ca. 20 m in Führung. 
In der Folge versäumt es aber der FC aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen. Weyer kam in der ersten Halbzeit kaum zu Chancen, die Abwehr um Routinier S. Weide stand sicher.


In der zweiten Halbzeit häuften sich die Chancen, aber Heep, Manchev oder Rick scheiterten immer wieder an dem guten Gästekeeper Schmitt oder vergaben aussichtsreich.
Je länger das Spiel dauerte, umso mehr traute sich die Heimmannschaft nach vorne. 
Die beste Chance vergab Akcakaya, der mit einem Kopfball an Keeper Demus scheiterte…Weltklasse!
Auch kurz vor dem Abpfiff hatte Salih den Ausgleich aus dem Fuß, vergab aber aussichtsreich. 
Mit einem Doppelschlag sorgte Torjäger Manchev für die Entscheidung und beruhigte die Nerven der mitgereisten Zuschauer.


Am kommenden Sonntag ist eine Leistungssteigerung von Nöten, um auch bei der SG Nord erfolgreich sein zu können.
Auch die 2. Mannschaft steigt wieder ein und spielt zeitgleich in Ennerich.

Aufstellung FC
Demus, Brendl S., Weide, Brenda, Heep, Lang, Kaiser, Horn, Rick, Görgülü, Manchev (Dickopf, Brendl J., Gross, Häuser)

Tore
1:0 Kaiser (10 min)
2:0 Manchev (90+1 min)
3:0 Manchev (90+5 min)